BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

29. 04. 2022 bis 01. 05. 2022 - 14:00 Uhr

 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

LIN - Leistungsnachweis für Atemschutzgeräteträger

20. 01. 2021

 

Auch an den Freiwilligen Feuerwehren geht die Coronapandemie nicht spurlos vorbei. Präsenzdienste sind aktuell aufgrund der bestehende Hygienebestimmungen nur bedingt bis gar nicht möglich.

 

Gerade der Bereich der Aus- und Weiterbildung ist dadurch entsprechend eingeschränkt. Die einsatzbereitschaft ist natürlich weiterhin sichergestellt. Aber auch hier greifen strenge Hygienemaßnahmen. Mittlerweile sind die Ausbildungsdienste entsprechend angepasst und werden größtenteils online durchgeführt.

 

Allerdings ist die Onlinevariante nicht in allen Ausbildungsabschnitten möglich. Es gibt Bereiche, bei denen eine Präsenz unumgehbar ist, wie zum Beispiel der Leistungsnachweis in der Atemschutzausbildung welchen jeder Atemschutzgeräteträger einmal im Jahr ableisten muss, um seine körperliche Fitness unter Beweis zu stellen, damit die Vorrausetzungen für den weiteren anspruchsvollen und teils gefährlichen Einsatz als Atemschutzgeräteträger erfüllt sind.

 

Am 13.01.2021 führte die Feuerwehr der Samtgemeinde Lindhorst daher den ersten alternativen Leistungsnachweis für Atemschutzgeräteträger (AGT) durch.

 

Alle Atemschutzgeräteträger haben die Pflicht sich innerhalb von 12 Monaten fortzubilden.

 

Hierzu gehört eine theoretische Unterweisung zum Thema Atemschutz (FwDV 7), einen Einsatz oder eine Einsatzübung und eine Belastungsübung auf einer Atemschutzstrecke in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ), in Schaumburg z.B. in Stadthagen.

 

Aufgrund der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie ist es den Atemschutzgeräteträger nicht möglich, in der FTZ ihren Leistungsnachweis durchzuführen.

Hier hat die Feuerwehr der Samtgemeinde Lindhorst ein eigenes Konzept erarbeitet, wie man diese Belastungsübung und den damit verbundenen Leistungsnachweis auch in den eigenen Reihen durchführen kann.


Mit Hilfe von anderen Feuerwehren des Landkreises Schaumburg und der Region Hannover wurde dieses Konzept durch den Atemschutzbeauftragten der FF SG Lindhorst Michael Paul Kwasniok erarbeitet und über den Gemeindebrandmeister umgesetzt.

 

Kwasniok ist Mitglied der Ortsfeuerwehr Lüdersfeld-Vornhagen und hauptberuflich bei der Berufsfeuerwehr in Hannover beschäftigt. Somit kann er auf entsprechende Einsatzerfahrung zurückblicken und verfügt zusätzlich über den nötigen Ausbildungsstand den er gern und sehr engagiert an die freiwilligen Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren in der Samtgemeinde Lindhorst weitergibt. Bereits in der Vergangenheit fanden einige Seminare und Fortbildungen federführend durch Kwasniok statt.


Die Kameraden müssen bei dem Leistungsnachweis verschiedene Übungen durchführen, wo eine gewisse Belastung auf den Körper wirk. Hier ist zum Beispiel ein Marsch über 400m mit einer Trage und Gewicht zu absolvieren oder ein Parcours zu durchlaufen, wo die Kameraden abwechselnd Hindernisse im Stehen, gebückt und kriechend überwinden müssen.
 

Unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften haben vier Kameraden aus der Ortsfeuerwehr Lüdersfeld/Vornhagen den Anfang gemacht. Unter den Augen von dem Atemschutzbeauftragten der Samtgemeine Lindhorst absolvierten alle Geräteträger diese Aufgabe und haben somit eine Säule der Pflichtaufgaben eines AGT erfüllt.


Es folgen jetzt in etwa 2 wöchigen Abstand die anderen Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde, so dass alle die Möglichkeit haben, sich fortzubilden.

Die Samtgemeinde Lindhorst ist somit eine der ersten Feuerwehren im Landkreis Schaumburg die ein entsprechendes Ausbildungskonzept erarbeitet haben und jetzt umsetzten.

 

Bild und Text: Presse Feuerwehr Samtgemeinde Lindhorst

 

Bild zur Meldung: LIN - Leistungsnachweis für Atemschutzgeräteträger

Information

Die Termine der Kreisausbildung für das Jahr 2022 sind online! 

DWD Meldungen