Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteKFB_S23 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

15. 08. 2024 - Uhr

 

19. 09. 2024 - Uhr bis Uhr

 

12. 10. 2024

 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Joachim Muth für weitere Amtszeit als Brandschutzabschnittsleiter Nord vorgeschlagen

20. 02. 2023


Im Kreishaus versammelten sich am Sonntagvormittag die Führungskräfte aus dem Brandschutzabschnitt Nord zur Vorschlagswahl des Brandschutzabschnittsleiters Nord. 
Zum Brandschutzabschnitt Nord gehören die Feuerwehren aus den Samtgemeinden Lindhorst, Nenndorf, Rodenberg, Niedernwöhren und Sachsenhagen sowie aus der Stadt Stadthagen. Wahlberechtigt sind alle Stadt-/Gemeindebrandmeister und Ortsbrandmeister - im Verhinderungsfall die jeweiligen Stellvertreter.

 

Joachim Muth wurde von den anwesenden Führungskräften  vorgeschlagen. Weitere Kandidaten gab es nicht. Insgesamt gibt es im Brandschutzabschnitt Nord 51 Wahlberechtigte. 41 Führungskräfte nahmen an der Wahl teil. Joachim Muth wurde von den Anwesenden mit 41 Ja-Stimmen gewählt. Die zweite Amtszeit von Joachim Muth als Brandschutzabschnittsleiter Nord beginnt am 01.07.2023, sofern der Kreistag dem Wahlvorschlag zustimmt.

 

Zu den ersten Gratulanten gehörten Landrat Jörg Farr, Dezernentin Andrea Stüdemann, Regierungsbrandmeister Dascho Wehner und Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote. 
Joachim Muth dankte allen für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf seine zweite Amtszeit als Brandschutzabschnittsleiter Nord.

 

In einem kurzen Grußwort ging Landrat Jörg Farr auf die stetig steigenden Herausforderungen ein und bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit. Der Wahlvorschlag soll in Kürze in den Kreistag eingebracht werden. 


Regierungsbrandmeister Dascho Wehner sprach von einem "perfekten Ergebnis", denn alle 41 Anwesenden sprachen Muth ihr vollstes Vertrauen aus.

 

Bild zur Meldung: Die Schaumburger Kreisfeuerwehrführung mit Landrat Jörg Farr

Information

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

 

Wusstet ihr, ... 

 

... dass Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Namen des Bürgermeisters/ der Bürgermeisterin der Kommune durchgeführt wird und ihr daher eine schriftliche Vereinbarung darüber über Inhalt, Aufgaben etc. benötigt?

 

... dass jede Seite einer Feuerwehr, egal ob Kinder-, Jugendfeuerwehr oder Ortsfeuerwehr in den sozialen Medien, Homepage oder WhatsApp Kanälen ein rechtsgültiges Impressum benötigt?

 

... dass ohne Einverständnis keine Fotos auf Privatgelände gemacht werden dürfen. 
Lediglich die Bordsteinansicht aus dem öffentlichen Bereich ist lt. Ladesdatenschutzbeauftragte Niedersachsen erlaubt! Persönlichkeitsrechte beachten!

DWD Meldungen