Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteKFB_S23 | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

26. 04. 2024 - Uhr

 

12. 05. 2024 - Uhr

 

16. 05. 2024 - Uhr bis Uhr

 
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pilotlehrgang PSNV

01. 09. 2023

 

WENN HELFER HILFE BRAUCHEN – war das Motto zum Auftakt eines Pilotlehrgangs der Kreisfeuerwehr. Die Ehrenamtlichen der Feuerwehren erleben in Einsätzen immer wieder Situationen, die sich belastend auf die psychische Gesundheit auswirken können. "Wir gehen in das brennende Haus, wo andere herauslaufen, wir sehen Sachen, wo andere weggucken, wir fassen an, wo andere loslassen und wir fahren oft los, wenn andere schlafen." Irgendwann wird es dann vielleicht ein Einsatz zu viel, man fühlt sich ausgebrannt, leer und möchte nicht mehr seinem Ehrenamt nachgehen, wenn die Sirene heult oder der Melder piept. Und wieder sitzt man zwischen zwei Stühlen! "Ich kann doch meine Kamerad:innen nicht alleine in den Einsatz lassen, die verlassen sich doch auf mich und in der höchsten Not wird jede Hand gebraucht." Doch wie gehe ich mit dem Stress um?

 

Nach dem schweren Zugunfall in Eschede hat man sich Gedanken gemacht, wie eine psychosoziale Hilfe wirken kann, wie sie organisiert wird und wer sie durchführt. Das war die „Geburtsstunde“ der Notfallseelsorge und die Kirchen übernahmen diesen Notfalldienst. 

In einer modernen Welt mit einer Informations- und Kommunikationsflut reicht die externe Versorgung jedoch nicht mehr aus. Es muss aus den internen Kreisen der Feuerwehr ausgebildete Kräfte geben, die „eine Wunde“ erkennen können, die ein „erstes Pflaster kleben“ und wissen, wie weitere Hilfe organisiert werden kann. Auch das gehört zu einem funktionierenden Arbeitsschutz dazu und es ist notwendiger denn je.

 

An 4 Tagen, verteilt auf 2 Wochenenden, wurden die ersten 11 Einsatzkräfte der Feuerwehr im Rahmen der Kreisausbildung in Stadthagen zu PSU-Helfern ausgebildet. Der Ausbildungsrahmen orientiert sich an einem in Nordrhein-Westfalen 2016 aufgestellten Konzept. Die Lehrgangsteilnehmenden erhielten Basiswissen über Stressauslöser, Notfallstrukturen, Resilienz und wie das „erste Pflaster“ in und nach belastenden Einsätzen genutzt werden kann. Begrüßt wurden die Lehrgangsteilnehmer zum Start von KBM Klaus-Peter Grote, der in seiner Ansprache auch noch einmal auf die Wichtigkeit dieses Themas verwies. Dann übergab er den Lehrgang an Ralf Schymon, der seit 2019 als Fachberater PSNV (PsychoSozialeNotfallVersorgung) für die Kreisfeuerwehr bestellt ist. Zudem ist Schymon auch der 2. leitende Notfallseelsorger für Schaumburg. Der 2. Fachberater der Kreisfeuerwehr, Pastor Norbert Kubba übernimmt im kommenden Jahr dann die erste Weiterbildung der ausgebildeten Kräfte.

 

Bild und Bericht: Kreisfeuerwehr FB PSNV

 

 

Bild zur Meldung: Pilotlehrgang PSNV

Information

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

 

Wusstet ihr, ... 

 

... dass Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Namen des Bürgermeisters/ der Bürgermeisterin der Kommune durchgeführt wird und ihr daher eine schriftliche Vereinbarung darüber über Inhalt, Aufgaben etc. benötigt?

 

... dass jede Seite einer Feuerwehr, egal ob Kinder-, Jugendfeuerwehr oder Ortsfeuerwehr in den sozialen Medien, Homepage oder WhatsApp Kanälen ein rechtsgültiges Impressum benötigt?

 

... dass ohne Einverständnis keine Fotos auf Privatgelände gemacht werden dürfen. 
Lediglich die Bordsteinansicht aus dem öffentlichen Bereich ist lt. Ladesdatenschutzbeauftragte Niedersachsen erlaubt! Persönlichkeitsrechte beachten!

DWD Meldungen